2002-2004

logo_left   2004   logo_right

plakat_klein_002Herbst 2004

Nach drei Jahren „Krimi-Abstinenz“ gibt es einen Klassiker im neuen Gewand. In „Das indische Tuch“ wird der Mörder gesucht – und gefunden!

plakatlinksplakatrechtsFrühjahr 2004

Qual der Wahl für das Publikum: wir spielen erstmals zwei Komödien parallel zueinander. Wer sich nicht entscheiden kann, sieht sich einfach beide an.
„Von Ma(i)l zu Ma(i)l“ ist eine moderne Dreiecksgeschichte –
„Die wunderbare sexy Welt des Theaters“ dagegen unternimmt einen Streifzug durch Jahrtausende Theatergeschichte.

logo_left   2003   logo_right

plakat_klein_003Herbst 2003

5 Jahre Rampenlicht – zur Belohnung gibt es die Satire: „Der Weltuntergang“

suelfmeistertage_loge_kleinBei der Wiederbelebung der mittelalterlichen Sülfmeistertage in Lüneburg sind wir natürlich auch dabei. Fotos und Infos.
schriftkleiner Ein Erfolgskonzept geht in die dritte Runde: „Tatort Kiste 3“.

plakatklein_001Frühjahr 2003

Mehr hysterisch als historisch: „Das Ding der Nibelungen“ zeigt die alten Recken mal von anderer Seite.

logo_left   2002   logo_right

plakatkleinHerbst 2002

Weil wir auch immer gerne neue Wege gehen, wandern wir diesmal in die Vergangenheit: „Der Fall Luther“

schrift2klein Was Hollywood macht, können wir auch: Erfolge bekommen eine Fortsetzung. Dass unsere gelungen ist, sagt zumindest das Publikum von „Tatort Kiste 2“.
 plakatklein_002Schwarzen Humor gibt es im Frühjahr 2002 mit
„Arsen und Spitzenhäubchen“
Weiter zu den Jahren 1998-2001