Cornelia Möller

Cornelia Moeller

Cornelia sammelte ihre ersten Theatererfahrungen vor ein paar Jahren in einem Bremer Ensemble. Auch nach einem Wohnortwechsel blieb sie dem Theater treu, u. a. in Fortbildungen in den Bereichen Improtheater und Theaterpädagogik. Auf der Suche nach einer neuen Theatertruppe traf sie im Herbst auf das  rampenlichtschriftund brauchte nicht lange zu überlegen, als sie gefragt wurde, ob sie für ein erkranktes Ensemblemitglied einspringen würde und feiert mit der „rüstigen“ Mamy  der „8 Frauen“ihr RAMPENLICHT-Debut.

Cornelia Möller im rampenlichtschrift:

„Kille Kille“
Frühjahr 2017
„Elisabeth“

„Die Acht Frauen“
Frühjahr 2016
„Mamy“