Gunnar Jargstorff

Gunnar_Jargstorff

Gunnar begann 1992 mit dem Theater spielen bei der Theatergruppe „Würfelzucker“ aus Elmshorn. Nach einigen abendfüllenden Stücken war mit „Der Trauschein“ zunächst 1996 wegen des Studiums Schluss. Schlappe 17 Jahre später feierte Gunnar dann 2013 sein Bühnen-Comeback beim rampenlichtschrift mit „Adel Vergiftet“. In „Der Gott des Gemetzels“ spielte er Maik Wollsteet, der Kleintiere eher gar nicht ausstehen kann.

Gunnar überzeugt auf der Bühne mit seinem komischen Talent und im wirklichen Leben als Mensch, der bestimmt auch irgendwo eine dunkle Seite hat – die wir aber bisher noch nicht entdeckt haben.

Gunnar Jargstorff im rampenlichtschrift:

„Kille Kille“
Frühjahr 2017
„André“

„Komödie im Dunkeln“
Frühjahr 2015
„Harold“

Mitwirkender bei der Tatort Kiste 2014

„Der Gott des Gemetzels“
Herbst 2014
„Maik“

„Adel Vergiftet“
Frühjahr 2013
„Rudolph“